Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 1-10 von insgesamt 45 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
B 13, Ern. FB östlich Pietenfeld Das Staatliche Bauamt Ingolstadt beabsichtigt die B 13 ab der Lichtsignalanlage in Pietenfeld bis zur Kreuzung mit der EI 8 unter Vollsperrung zu erneuern. Auf Grund der Fahrbahnschäden werden die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wird der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße angepasst. Im Rahmen der Aktion "Erkennbare Kreuzung" des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 "Bayern mobil - sicher ans Ziel" sollen fehlende Fahrbahnteiler ("Tropfen") an Kreuzungen zwischen Bundes- und Kreisstraßen außerorts nachgerüstet werden. Im Zuge der Baumaßnahme soll die Erkennbarkeit des Knotenpunktes durch die Nachrüstung der Tropfen verbessert werden.
B 13, 4-streifiger Ausbau L2214 (Gabel) - Friedrichshofen Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch 4-streifigen Neubau der B 13 zwischen dem Knotenpunkt B13/St2214 (Gabel) und Ingolstadt (Friedrichshofen).
B 13, Ern. FB westlich Baar-Ebenhausen Aufgrund von Rissen, Verdrückungen und Ausmagerungen wird die Asphaltdeckschicht und Asphaltbinderschicht im Streckenabschnitt Oberstimm - Baar-Ebenhausen - Reichertshofen der B 13 erneuert. An der Einmündung Ebenhausen soll zudem eine innenliegende Linkseinbiegespur angebaut werden. Hierdurch wird künftig das Linkseinbiegen von der Gemeindeverbindungsstraße in die B 13 in Fahrtrichtung Ingolstadt erleichtert.
B 13, Ern. FB südlich Eitensheim Das Staatliche Bauamt Ingolstadt beabsichtigt die B 13 ab dem Kreisverkehr Gabel bis zur Kreuzung mit der EI 5 unter Vollsperrung zu erneuern. Auf Grund der Fahrbahnschäden werden die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wird der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße angepasst.
B 13, Ortsumgehung Unsernherrn Entlastung der Ortsdurchfahrt vom Durchgangsverkehr
B 13, Umbau GVS bei Raitbach Der Abzweig der Gemeindeverbinungsstraße (GVS) von der B 13 nach Raitbach wurde verkehrssicher mit einer Linksabbiegespur ausgebaut. Zudem wurden zwei Bushaltestellen an der Bundesstraße errichtet.
B 16, 3. Fahrstreifen östlich Birkenheide Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Verkehrsqualität durch Anbau eines 3. Fahrstreifens als Lückenschluss zwischen den bestehenden Abschnitten nördlich Ilmendorf und westlich Münchsmünster
B 16, Höhenfreimachung Südparkzufahrt Neuburg Durch einen höhenfreien Umbau der bestehenden höhengleichen und unfallauffälligen Einmündung der vielbefahrenen B 16 soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. Vorhabensträger der Maßnahme sind das Staatliche Bauamt Ingolstadt und die Große Kreisstadt Neuburg a.d.Donau. Mit den Vorarbeiten - dem Oberbodenabtrag, den archäologischen Untersuchungen und den Kampfmitteluntersuchungen - soll im Herbst 2018 begonnen werden.
B 16, Neuburg - L 2043 (Verlegung Marienheim) Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch 4-streifigen Neubau der B 16 zwischen der Neuburg und der St 2043 (Zeller Kreuzung) als "Verlegung bei Marienheim"
B 16, Ern. FB westlich Weichering Das Staatliche Bauamt erneuert auf der viel befahrenen B 16 zwischen dem Knotenpunkt mit der Staatsstraße 2043, der sogenannten Zeller Kreuzung, und der FBG/Muna bei Weichering die Deck- und Binderschicht. Die Maßnahme soll voraussichtlich im Herbst 2018 durchgeführt werden.