Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 1-10 von insgesamt 52 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
B 13, Instandsetzung der Vernetzung - Schönblickkurve Im Zuge der jährlichen Sichtkontrolle wurden in mehreren Abschnitten einzelne Schäden in der bereits bestehenden Vernetzung entlang der Serpentine festgestellt, sowie Taschenbildungen im Bereich westlich der Schönblickkurve. Im Bereich der Kurve zum Hotel Schönblick sind auf ca. 20 m² die Netze aufzuschneiden und das lose Material zu entfernen. Schadhafte Stellen in der Vernetzung werden zeitgleich erneuert. Die Maßnahme soll im Vorgriff zur Erneuerung der Fahbahn erfolgen.
B 13, 4-streifiger Ausbau L2214 (Gabel) - Friedrichshofen Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch 4-streifigen Neubau der B 13 zwischen dem Knotenpunkt B13/St2214 (Gabel) und Ingolstadt (Friedrichshofen).
B 13, Fahrbahnerneuerung Eitensheim Lückenschluss Dem Verkehrsteilnehmer der Kreisstraße mit Fahrtrichtung Eichstätt steht nun eine eigene Spur zum Einbiegen auf die B 13 zur Verfügung, um den Verkehrsfluss am Knotenpunkt zu verbessern. Gleichzeitig wurde die Linksabbiegespur von Eichstätt kommend zur Nordumgehung verlängert.
B 13, Erneuerung Fahrbahn OD Eichstätt Das Staatliche Bauamt Ingolstadt hat die B 13 ab der Kreuzung mit dem Bahnhofplatz bis zur Schöpfelkreuzung abschnittsweise im Jahr 2019 saniert Die Betonplatten im Mittelstreifen wurden ausgebaut und durch eine Betonfahrbahn ersetzt. Die Funktion des Multifunktionsstreifens konnte aufrecht erhalten werden.
B 13, Ortsumgehung Unsernherrn Entlastung der Ortsdurchfahrt vom Durchgangsverkehr
B 13, Ern. FB nördlich Pfaffenhofen In der zweiten Jahreshälfte 2019 wurde der Fahrbahnbelag der B 13 zwischen der Einmündung Eckersberg und der Einmündung der Staatsstraße 2232 bei Pfaffenhofen erneuert. Hierzu wurde eine neue Asphaltbinder- und eine Asphaltdeckschicht eingebaut.
B 13, Fahrbahnerneuerung Serpentine Eichstätt Auf Grund der Fahrbahnschäden werden die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wird der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße angepasst. Im Zuge der Maßnahme sollen die Schadstellen in der vorhandenen Vernetzung erneuert werden.
B 16, Instands. Gabionenwand Oberhausen Im Jahr 2003/2004 wurde die ca. 400 m lange Gabionenwand im Zuge des Baus der Ortsumfahrung auf einem „Bewehrte–Erde-Körper“ errichtet. Die Schüttung im Erdkörper setzt sich kontinuierlich und unstetig, so dass es zu unterschiedlichen Setzungen und Verformungen im Gründungsbereich der Gabionenwand kommt. Zusätzlich hierzu treten weitere Schäden durch das anstehende Wurzelwerk und Mausverbiss in den Schutzmatten auf. Das Staatliche Bauamt führt bereits seit längerer Zeit Deformationsvermessungen durch, um die Setzungen zu beobachten. Die Bewegungen der Gabionenwand befinden sich mittlerweile im zweistelligen Zentimeterbereich, so dass zwingend gehandelt werden muss. Bei der Festlegung des Sanierungskonzeptes hat das Bauamt alle technischen, verkehrstechnischen und wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigt. Die gefundene Lösung schöpft sämtliche Möglichkeiten des Spezialtiefbaus aus. Die auf Fertigrammpfählen gegründeten Aluelemente stellen die ideale Lösung dar, um einerseits die Lärmschutzfunktion aufrechtzuerhalten und andererseits die Gründung dauerhaft herzustellen.
B 16, Höhenfreimachung Südparkzufahrt Neuburg Durch einen höhenfreien Umbau der bestehenden höhengleichen und unfallauffälligen Einmündung der vielbefahrenen B 16 soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. Mit den Vorarbeiten - dem Oberbodenabtrag, den archäologischen Untersuchungen und den Kampfmitteluntersuchungen - und der Verlegung eines Entwässerungskanals wurde im September 2018 begonnen. In 2019 beginnt der eigentliche Straßenbau. Die Maßnahme wird voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt.
B 16, 3. Fahrstreifen östlich Birkenheide Im Rahmen dieses Projektes wird durch Anbau eines 3. Fahrstreifens als Lückenschluss zwischen den bestehenden Abschnitten nördlich Ilmendorf und westlich Münchsmünster die Verkehrssicherheit erhöht und die Verkehrsqualität verbessert.