PRESSEMITTEILUNG 171/2021

Ingolstadt, den 06.09.21

B 300, Lärmschutzwand Thierham - Vollsperrung der Auf-/Abfahrt Thierham

Seit Montag, den 02.08.2021 laufen die Bauarbeiten für die neue Lärmschutzwand bei Thierham im Zuge des 3-strf. Ausbaus westlich Weichenried. Das Bauwerk soll künftig die Anwohner von Thierham vor dem Verkehrslärm der B 300 schützen. Für das Einheben der Stahlbetonsockel ist eine Vollsperrung der Auf-/Abfahrt nach Thierham erforderlich. Die B 300 ist davon nicht betroffen.

Seit Montag, den 02.08.2021 laufen die Bauarbeiten für das neu zu errichtende Bauwerk. Mit dem 3-strf. Ausbau wurde die Grenzwerte des Lärmschutzes bei Thierham überschritten, so dass die Errichtung einer Lärmschutzwand zum Schutz der Anwohner geplant wurde.

Für die Errichtung wurden im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Ingolstadt bislang 78 Pfahlrammrohre als Fundament mit einer Tiefe von bis zu 7 m erstellt, in die Stahlstützen eingebracht wurden. Um diese mit den hochabsorbierenden Fertigteilwänden ausfachen zu können ist es vorab nötig die Stahlbetonsockel einzuheben. Dank der Bauumfahrung kann der Einhub auf einem Großteil der knapp 450 m langen Wand neben dem fließen Verkehr erfolgen. Im Bereich der Auf- und Abfahrt bei Thierham ist dies aus Platzgründen nicht möglich, so dass diese am Mittwoch, den 08.09.2021 und voraussichtlich am Donnerstag, den 09.09. gesperrt werden muss.

Der Verkehr auf der B 300 ist von der Sperrung nicht betroffen. Aus Fahrtrichtung Osten kommend werden die Verkehrsteilnehmer über die darauffolgende Kreuzung mit der St 2043 bei Schenkenau zurück nach Thierham geleitet. Die Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Westen kommend sind von der Sperrung ebenfalls nicht betroffen.

gez.

Merk

Bauoberrätin

Auskunft erteilt Ihnen: Frau Merk, Abteilungsleitung Konstruktiver Ingenieurbau, Tel. (0841) 9346 157

Weitere Informationen
Weitere Informationen