Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 41-50 von insgesamt 50 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
St 2230, Brücke über die Altmühl - Pfünz Im Zuge der Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße 2230 zwischen Pfünz und Walting werden drei Brückenbauwerke saniert. Dies ist nur möglich im Zuge einer Vollsperrung der St2230 in diesem Bereich. Diese Vollsperrung ist bereits durch die Fahrbahnerneuerung erforderlich und muss für die Brückensanierungen lediglich verlängert werden. Bei der „Brücke St2230 über die Altmühl“ (BW 01) werden Instandsetzungsmaßnahmen an den Brückenkappen, Abdichtung der Brückentafel und Entwässerungseinrichtungen durchgeführt. Ebenso werden Geländer erneuert und fehlende Böschungstreppen nachgerüstet. Durch die Instandsetzung der Kappen können die Schäden am Kragarm und am Überbau durch eine Betoninstandsetzung beseitigt werden. Zudem wird ein hochwertiges Fahrzeugrückhaltsystem auf den Brückenkappen verbaut. Die Komplette Bauwerksabdichtung auf der Brückentafel und den Übergangskonstruktionen wird erneuert. Durch eine neu aufgebrachte Bauwerksabdichtung (Versiegelung, Abdichtung aus Bitumenbahnen und Gußasphalt), sowie eine Sanierung der Übergangskonstruktionen werden die Fahrbahnübergänge erneuert. Die bestehenden Brückengeländer werden durch neue Geländer ersetzt. Um eine größere Durchgangsbreite zwischen Fahrzeugrückhaltesystem und Brückengeländer zu erhalten werden die neuen Geländer seitlich am Brückengesims montiert. Aufgrund von geringer Querneigung und sehr wenig Längsgefälle werden bei der Entwässerung an beiden Seiten entlang den Borden Entwässerungsrinnen aus Gußasphalt und neue Brückenabläufe eingebaut. Für einen sicheren Bauwerksunterhalt und für die Bauwerksprüfungen werden die fehlenden Böschungstreppen ergänzt. An den Bauwerken „Brücke St2230 über den GRW“ BW (BW 02) und „Brücke St2230 über den Pfünzer Bach“ (BW 03) werden die Geländer ausgetauscht und fehlende Böschungstreppen nachgerüstet.
St 2230, Erneuerung der Fahrbahn Pfünz - Walting Auf Grund der Fahrbahnschäden sollen die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst werden. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wird der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Staatsstraße angepasst. Die Maßnahme wird gemeinsam mit der Sanierung der Altmühlbrücke bei Pfünz umgesetzt.
St 2335, Ern. FB nördl. Rottmannshart Im Rahmen der Maßnahme wird die vorhandene Asphaltdeck- und tragschicht erneuert. Außerdem müssen diverse Feldwegzufahrten angepasst und in den Kurvenbereichen Bankettplatten gesetztv werden. Die Straßenbauarbeiten beginnen voraussichtlich nach den Osterferien und dauern ca. vier Wochen. Während des gesamten Bauzeitraums ist die Staatsstraße 2335 für den kompletten Verkehr gesperrt. Der Umleitungsstrecke verläuft wie folgt: St 2335 südlich Großmehring – EI 40 – PAF 17 Irsching – südlich Vohburg – St 2232 – Rockolding – B 16 – Ernsgaden – Manching – St 2335 und zurück. Die Umleitungsstrecke ist in beiden Fahrtrichtungen ausgeschildert.
St 2335, Höhenfreimachung südlich Hepberg Das planfestgestellte Bauvorhaben umfasste den Umbau der lichtsignalgeregeltenKreuzung der Staatsstraßen 2335 und 2229 zu einem teilplanfreien Knotenpunkt. Hierzu wurde die St 2335 abgesenkt und mit einem Brückenbauwerk unter der St 2229 hindurchgeführt. Östlich des Brückenbauwerks wurd die St 2335 mit zwei Rampen an die St 2229 angeschlossen. Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 17.04.2020.
St 2335, Höhenfreimachung westlich Hepberg Verkehrssichere Wiederherstellung der aus Verkehrssicherheitsgründen gesperrten Fahrbeziehung Wettstetten-BAB A9 durch Höhenfreimachung der Einmündung St 2335 / EI 43 mit Direktrampe für die Fahrbahn Wettstetten - BAB A9.
St 2335, Ern. FB OD Großmehring Die Ortsdurchfahrt Großmehring im Zuge der Staatsstraße 2335 soll grundhaft erneuert werden. Der Kreuzungsbereich Köschinger Straße/Regensburger Straße wird umgestaltet und mit einem Fahrbahnteiler ausgestattet. Die Sanierung der Ortsdurchfahrt wird federführend von der Gemeinde Großmehring durchgeführt.
St 2335, Ausbau östlich Manching Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der B 16 durch Umbau zweier unfallträchtiger Kreuzungen zu einer höhenfreien Anschlussstelle.=)
St 2335, Erneuerung der Fahrbahn südlich Katharinenberg Auf Grund der Fahrbahnschäden wurden die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wurde der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Staatsstraße angepasst.
St 2336, Fahrbahnerneuerung Hirnstetter Berg Auf Grund der Fahrbahnschäden werden die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht wird der Asphaltaufbau der Fahrbahn verstärkt und damit der Verkehrsbelastung auf der Staatsstraße angepasst.
St 2392, Felssicherung Kipfenberg-Denkendorf Entlang der St 2392 bei Kipfenberg wird die Felssicherung erneuert und erweitert. Dazu wurde der Bedarf für die erforderlichen Schutzeinrichtungen mittels eines ingenieurgeologischen Gutachtens ermittelt. Auf einer Länge von ca. 500 m werden neue Schutzzäune gegen Steinschlag errichtet. Der Bau wird voraussichtlich ab Herbst 2021 erfolgen.