PRESSEMITTEILUNG 17/2018

Ingolstadt, den 22.06.18

Bundesstraße 299 Beilngries - Neumarkt in der Oberpfalz Nachrüstung von Böschungstreppen an der RMD-Brücke Beilngries

Nach Abschluss der Geländerbeschichtung und der Instandsetzung der Übergangskonstruktion an der RMD-Kanalbrücke sollen im Zeitraum vom 25.06.2018 bis 13.07.2018 insgesamt 4 Böschungstreppen parallel zum Bauwerk nachgerüstet werden. Für die Pflasterarbeiten an den jeweils oberen Stufen ist eine kurzzeitige halbseitige Sperrung an 4 einzelnen Tagen notwendig. Der Verkehr soll mit einer Ampelanlage geregelt werden. Diese wird erst nach der morgendlichen Spitze des Berufsverkehrs aktiviert. Die Böschungstreppen sind für die Bauwerksunterhaltung und die Prüfung des Bauwerkes notwendig. Ein Großteil der Treppen kann vom unterführten Weg aus gepflastert werden, so dass lediglich für die obersten Stufen die halbseitige Sperrung notwendig wird. An den besagten Tagen soll die Ampel voraussichtlich von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Betrieb genommen werden.

Während der halbseitigen Sperrung zur Instandsetzung der Übergangskonstruktion und der Geländerbeschichtung waren diese Arbeiten auf Grund der beengten Verhältnisse im Gehwegbereich nicht möglich. Während des Sandstrahlens des Geländers war aus Gründen des Arbeitsschutzes die Pflasterung direkt unter dem Geländer nicht möglich, so dass die Baufirma nach Sanierung der Fußgängerunterführung an der Brandkreuzung nun die verbleibenden Arbeiten ausführen kann.

Das Staatliche Bauamt Ingolstadt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten und die damit verbundenen Behinderungen.

gez.
Merk
Baurätin
Abteilungsleiterin

Auskunft erteilt Ihnen:   Frau Merk, Telefon: (0841) 9346-157

Weitere Informationen